Kredite


Immobilien-
finanzierung


Bei einem Bau oder den Kauf einer Immobilie sind die meisten Menschen auf ein entsprechendes Darlehen angewiesen. In der Regel ist der Betrag der aufgenommen wird, eine sechsstellige Summe. Daher ist es nur zu verständlich, dass die meisten Kunden einen günstigen Kredit aufnehmen möchten. Immerhin kann damit viel Geld gespart werden. Ihr Immobilienkredit wird vor allem dann günstig, wenn der effektive Jahreszins niedrig ausfällt. Aber es gibt auch weitere Faktoren, die sich auf einen niedrigen Kredit auswirken. Die Zinsbindungsfrist zum Beispiel und auch die anfängliche Tilgungsrate. Der Zinssatz fällt recht niedrig aus, wenn Sie bisher immer zahlungswillig waren und ein gutes Einkommen mitbringen. Sollten neben den Lebenshaltungskosten keine weiteren Beträge bezahlt werden müssen, wird die Bank dies auch belohnen. Auch ein weiterer Punkt spielt eine wichtige Rolle: Wie viel Eigenkapital können Sie einbringen? Umso höher die Summe, desto niedriger der Kreditzins. Wenn Sie allerdings kein Eigenkapital aufbringen können, ist dies kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken. Immerhin ist eine Vollfinanzierung möglich. Aber dies lassen sich die Banken oft teuer zahlen, meistens wird bis zu 1 Prozent mehr an Zinsen verlangt, was sich bei einer hohen Summe negativ auswirkt. Nebenher wirkt sich auch das allgemeine Zinsniveau auf die Kreditzinsen aus. Hier sollten Sie aber darauf achten, dass das Zinsniveau in jeder Region anders ausfallen kann. Der Kredit kann auch dann niedriger ausfallen, wenn die anfängliche Tilgungshöhe ausfällt. Dies bedeutet, es wird auf die Summe des ersten Jahres geschaut, die Sie zurückzahlen. Je nach Bank kann diese Tilgungshöhe frei vereinbart werden. Die Bank hat natürlich ein Auge auf die Summe, diese sollte für die Bank niemals zu niedrig, aber auch nicht zu hoch ausfallen. Wenn die Tilgung von Ihnen zu hoch angesetzt wird, könnten Sie de Raten auf Dauer nicht tragen. Von daher ist es gut, dass die Bank ein wenig darauf schaut. Wenn die Tilgung aber im Gegensatz dazu zu niedrig ausfällt, werden Sie Ewigkeiten brauchen, um den Kredit abtragen zu können. Auch hier ist es gut, dass die Bank ein Auge auf Ihre Tilgungen hat. Sie profitieren natürlich auch von einem günstigen Kredit, wenn Sie den Markt beobachten und dann zugreifen, wenn die Zinsen besonders niedrig ausfallen. Dies kann eine höhere Tilgung bedeuten, weil Sie mehr für den Kredit, statt für die Zinsen zahlen können. Auch die Zinsbindungsfrist spielt für den günstigen Kredit eine große Rolle. Es geht um die Zeit, in der zu Beginn der Zinssatz festgelegt wird. Wenn diese Frist zu Ende ist, bleibt natürlich immer noch eine Restschuld bestehen, bei ihr erfolgt dann die Anschlussfinanzierung. Bei niedrigen Zinsen ist es gut, wenn Sie die Zinsbindung lange ausbauen. In der Zeit können Sie auch über das Forward Darlehen günstige Zinsen für die Anschlussfinanzierung sichern. Da das Thema sehr komplex ist, wäre es gut, wenn Sie die umfangreiche und vor allem auch kompetente Beratung unserer Experten nutzen!


Modernisierungs-
darlehen


Ein Modernisierungskredit dient Immobilienbesitzern, die ihr Haus oder ihre Eigentumswohnung instand setzen, modernisieren oder nach energetischen Gesichtspunkten sanieren wollen. Das Modernisierungs- oder auch Sanierungsdarlehen funktioniert wie ein freier Ratenkredit. Mit dem Unterschied, dass die Mittel zweckgebunden sind: Sie dürfen sie nur für den Zweck der Modernisierung verwenden. Dafür liegen die Zinsraten deutlich unter denen eines freien Ratenkredits.


An wen wird ein Modernisierungsdarlehen vergeben?

Das Modernisierungsdarlehen vergeben Banken nur an Immobilienbesitzer, denn die Immobilie fungiert hier als Sicherheit. Als Besitznachweis dient in der Regel ein Grundbuchauszug.

Dass Ihre Immobilie bereits abbezahlt ist, ist keine Voraussetzung! Auch wer noch durch eine Baufinanzierung belastet ist, kann ein Sanierungsdarlehen aufnehmen, beispielsweise für die Erneuerung der Elektrik. Was zählt, ist das persönliche Einkommen.


Was kann ich mit dem Modernisierungsdarlehen finanzieren?

Ein Modernisierungsdarlehen finanziert in der Regel wertsteigernde Maßnahmen, also solche, die den Wert einer Immobilie nachhaltig erhöhen. Das kann zum Beispiel eine Badsanierung sein. Aber auch wenn Sie alte Fenster austauschen, das Dach erneuern oder die Heizungsanlage oder Elektrik wechseln, steigern Sie den Wert Ihres Hauses.

Laut Bürgerlichem Gesetzbuch (BGB § 555b) fallen unter „Modernisierung“ alle energetischen Sanierungsarbeiten, die die Energieeffizienz nachhaltig steigern oder den Wasserverbrauch dauerhaft senken – und sogar Anbauten wie ein Wintergarten oder ein Carport.

Manche Banken decken sogar Renovierungsmaßnahmen ab, die nur werterhaltend wirken. Aber die Kosten für neue Tapeten, Schönheitsreparaturen oder den neuen Wandanstrich können meist noch aus den laufenden Einnahmen bestritten werden. Wer ein Haus modernisieren will, muss dagegen meist sehr viel tiefer in die Tasche greifen und dafür über einen Kredit nachdenken


Ratenkredit


Krediva bietet Ihnen im Vergleich mehrere Kreditarten. So können Sie gezielt nach Anschaffung den passenden Kredit aufnehmen. Es gibt einige zweckgebundenen Kredite, wie zum Beispiel das Autodarlehen oder aber auch der Baukredit. Ebenso bekommen Sie aber auch Kredit, die nicht an einem Zweck gebunden sind und Ihnen somit frei zur Verfügung stehen.


Wie kann der Ratenkredit beantragt werden?

Dies ist gar nicht schwer. Sie müssen dafür nur das Online-Formular vollständig ausfüllen. Danach erhalten Sie Rückmeldung von unseren Kreditexperten, welche Banken sich für Ihren Wunschkredit anbieten. Sie erfahren dazu natürlich auch die Konditionen der Geldgeber. Die Kreditverträge stehen im Download auf ihrer Mailadresse zur Verfügung oder werden via Post ins Haus geschickt. Wenn Sie sich für ein Angebot entscheiden, können Sie den Kredit auch sofort beantragen. Je nach Geldgeber geht dies über den Postversand der Unterlagen oder komplett via Internet. Mehr dazu erfahren Sie, wenn die Unterlagen zugestellt wurden.


Für welchen Verwendungszweck kann ein Ratenkredit aufgenommen werden?

Krediva bietet Ihnen im Vergleich mehrere Kreditarten. So können Sie gezielt nach Anschaffung den passenden Kredit aufnehmen. Es gibt einige zweckgebundenen Kredite, wie zum Beispiel das Autodarlehen oder aber auch der Baukredit. Ebenso bekommen Sie aber auch Kredit, die nicht an einem Zweck gebunden sind und Ihnen somit frei zur Verfügung stehen.


Ratenabsicherung


Sehr viele Banken verlangen, dass die Kunden die Restschuldversicherung abschließen. Oder aber, die Kreditnehmer können dies freiwillig tun. Dies ist auch sehr anzuraten, immerhin wird durch diese Form der Versicherung die Familie geschützt, ebenso der Kreditgeber. Wenn es zur Arbeitslosigkeit oder Arbeitsunfähigkeit kommt, könnten Sie den Kredit unter Umständen nicht mehr abtragen. In dem Fall springt die Restschuldversicherung ein. Ebenso bei Ihrem Todesfall, so dass die Familie den Kredit nicht zurückzahlen muss


Todesfall

Arbeitsunfähigkeit

Arbeitslosigkeit